Kläranlage Ach der Stadt Friedberg – 10.000 EW
Neubemessung und Ertüchtigung der Kläranlage

 

Auftraggeber

Stadtwerke Friedberg

 

Beauftragte Leistungen

Objektplanung nach Teil VII HOAI, Leistungsphasen 1 bis 9

CAD-Bestandspläne

Örtliche Bauüberwachung

Inbetriebnahme

 

Details

Belebung

  • Neuverlegung der Druckleitung für vorgeklärtes Abwasser

  • Neuverlegung der Rücklaufschlammdruckleitung

  • Installation zweier kleinerer Rücklaufschlammpumpen zusätzlich zum Bestand zur Anpassung der Rücklaufschlammmenge

  • Installation zweier kleinerer Pumpen im Zwischenhebewerk zusätzlich zum Bestand zur Ermöglichung der Anpassung der Fördermenge an den Zulauf

  • Installation zweier kleinerer Drehkolbengebläse zusätzlich zum Bestand zur Ermöglichung der simultanen Denitrifikation

  • Neue Regelungsstrategie

  • Anpassung der Messtechnik an die neuen Verhältnisse

 

Prozesswasser- und Schlammbehandlung

  • 3 Verdrängerpumpen zur Schlammförderung in den Faulbehälter und zur Rückführung von Filtratwasser in die Belebung

  • Schacht zur Trockenaufstellung der Verdrängerpumpen einschließlich Rohrleitungen und Armaturen

  • Änderung der Rohrleitungsführung zur direkten Schlammeinspeisung in den Faulbehälter

  • Änderung des Trübwasserabzugs aus den Schlammpoldern, Anpassung der Rohrleitungsführung zur Speicherung des Trübwassers aus den Schlammpoldern und dem Schlammstapelbehälter im Filtratwasserspeicher

  • Fällmitteldosierung in den Filtratwasserspeicher: Verlegen einer Leitung von der Fällmitteldosierstation zum Filtratwasserspeicher, Installation zweier Rührwerke im Filtratwasserspeicher

  • Umbau der Dickschlammdruckleitung zur Ermöglichung der Installation eines MIDs

  • Anbindung der Schlammpolder an das Dickschlammpumpwerk

  • Anpassung der Messtechnik an die neuen Verhältnisse

   
     

Impressum | Datenschutz